Paulownia-Holz (auch als Kiri-Holz bekannt)

Ausführliche Informationen und große Sortimentsbreite


Das Wichtigste in Kürze

  • Holz mit geringem Gewicht
  • Stabil und tragfähig
  • Nimmt sehr wenig Wasser auf
  • Leicht zu bearbeiten
  • Weiche Oberfläche


Hier Paulownia-Holz kaufen >

Mindestbestellmenge 0,5m³ Holzvolumen 

 

(Eine kleinteiliger Verkauf ist über unseren Onlineshop ab August 2021 möglich)

 

Ab einer Bestellmenge von 3m³ können wir auch individuelle Sortimente zusägen.

Bestellanfragen bitte an kontakt@paulownia-baumschule.de


Sortimentsliste

Produkt Holzart Stärke (mm) Breite(mm) Länge (mm) Verarbeitung Preis pro Stück €
Verkleidung / Paneele Kiri-Holz 12 100 1000 sägerau 1,99 €
  Kiri-Holz 12 100 2000 sägerau 2,99 €
             
Brett Kiri-Holz 20 100 2000 sägerau 4,99 €
  Kiri-Holz 20 100 3000 sägerau 7,29 €
Bohle Kiri-Holz 30 100 2000 sägerau 7,29 €
  Kiri-Holz 30 100 3000 sägerau 10,99 €
  Kiri-Holz 40 300 2000 sägerau 28,89 €
  Kiri-Holz 40 300 3000 sägerau 43,29 €
             
Kantholz Kiri-Holz 40 80 2000 sägerau 7,99 €
  Kiri-Holz

40

80 3000 sägerau 11,99 €
Balken Kiri-Holz 150 150 2000 sägerau 55,99 €
  Kiri-Holz 150 150 3000 sägerau 81,99 €
  Kiri-Holz var. var. 2000 sägerau var.
  Kiri-Holz var. var. 3000 sägerau var.
             
Klangholz (1 Stk.) Kiri-Holz 55 180 550 sägerau 39,99 €
Klangholz (Gitarrenblock) Kiri-Holz 55 360 550 sägerau 69,99 €
Surfboard Skin Kiri-Holz 6 100 2000 sägerau 4,49 €
  Kiri-Holz 6 100 3000 sägerau 4,99 €
             

Holz Herkunft

Kiri - Holz - Stapel
Holz Stapel - Kiriholz

Die Paulownia ist in Asien als Kiribaum bekannt und ursprünglich in China und Japan beheimatet. Dort haben der Anbau und die Nutzung von Kiri-Holz eine mehr als 2 000 Jahre alte Tradition.

 

In Mitteleuropa dagegen erfreut sich die Paulownia tomentosa erst seit etwa 180 Jahren unter ihrem deutschen Namen Blauglockenbaum großer Beliebtheit. Zunächst wegen der schönen Blüte als Zierbaum in Parkanlagen und Gärten gepflanzt, wird die Paulownia mittlerweile vermehrt für die Produktion von Wertholz kultiviert. Heutzutage ist das Holz unter Kennern sehr gefragt.

 

Denn die Kombination von Leichtigkeit und Festigkeit macht das Paulownia-Holz einzigartig und verleiht dem Holz den Ruf das Aluminium unter den Hölzern zu sein. Noch dazu ist es sehr leicht zu verarbeiten. Das ermöglicht viele spannende Anwendungsbereiche.

 

Um diese besonderen Einsatzgebiete zu bedienen, ist hochwertiges Holz mit der richtigen Qualität essenziell. Deshalb legen wir bei unseren Paulownia-Plantagen großen Wert auf die Pflege der Bäume, um später möglichst astfreie Stämme zu ernten. Denn nur so lässt sich das qualitativ beste Holz produzieren. 



Was das Holz so besonders macht?

Holz-Charakteristik

Holz Baumscheibe Kiriholz
Kiri-Holz - Maserung

Aussehen

Helles, gelblich-weiß bis blassgraubraunes Holz mit seidigem Glanz und markant breiten Jahrringen. Die Paulownia hat eine ganz eigene Maserung, die sich deutlich von gängigen Holzarten unterscheidet.

 

Oberfläche und Bearbeitbarkeit

Das Holz der Paulownia ist recht weich und lässt sich sehr gut bearbeiten. Das Kiri-Holz harmoniert mit sämtlichen Anstrichen und verleiht dem Holz gewünschte Beschaffenheit und Aussehen.

 

Stehvermögen

Das Paulownia-Holz nimmt wenig Feuchtigkeit auf und „arbeitet“ äußerst wenig. Kaum ein anderes Holz ist so formstabil wie das der Paulownia, es quillt und verzieht sich kaum bei sich wechselnden Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Feuchtigkeit.

 

Gewicht und spezifische Festigkeit

Das Kiri-Holz ist nach Balsa das leichteste Handelsholz der Welt: 250 - 330 kg/m3. Im Vergleich dazu wiegt Eichenholz etwa 650 - 760 kg/m3. Aufgrund der geringen Rohdichte des Kiri-Holzes und seiner dennoch guten Festigkeitseigenschaften (im Gegensatz zum Balsaholz) wird es im Bootsbau, Flugzeugbau und weiteren Bereichen, in denen Gewichtsreduktion bei dennoch vergleichsweise hoher Festigkeit von Vorteil ist, eingesetzt. 

 


Trocknung

Das Paulownia-Holz trocknet sehr schnell. An der Luft weist es innerhalb von wenigen Monaten eine Holzfeuchte von 10 - 12 % auf. Bei Ofentrocknung kann diese in 7 Tagen erreicht werden. Dabei ist es sehr formstabil, d.h. es verzieht, verdreht und krümmt sich nicht.

 

Isolierend

Das Paulownia-Holz besitzt auf Grund der geringen Dichte sehr gute Dämmeigenschaften und leitet nur sehr langsam kalte und warme Temperaturen weitergegen. Zusätzlich isoliert es gut gegen elektrischen Strom.


Technische Holz-Eigenschaften

Rohdichte lufttrocken (u 12-15%)

250 - 360 kg/m³

Biegefestigkeit (u 12-15%)

36 - 52 N/mm² 
E-Modul (u 12-15%) 4300 - 6200 N/mm² 
Druckfestigkeit (u 12-15%) 19 - 42 N/mm²
Bruchschlagarbeit (u 12-15%) 14 - 22 kJ/m²
Brinellhärte (u 12-15%) 6,6 - 20 N/mm²
Wärmeleitfähigkeit (quer) 0,09 W/(m K)
Differentielles Schwindmaß (radial) 0,08 - 0,15%
Differentielles Schwindmaß (tangential) 0,16 -0,27%
Dauerhaftigkeit (DIN EN 350-2) 4 - 5

Wenn es leicht und stabil sein muss

Über das Kiri-Holz

 

 Ein schnell wachsendes Wertholz, das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich klingen. Paulownia ist dabei aber nicht der einzige schnellwachsende Baum, welcher Wertholz erzeugt. Das Paulownia-Holz weist eine Reihe von besonderen Eigenschaften auf, welche es zu einem besonderen und kostbaren Wertholz machen. Dieses Eigenschaften möchten wir kurz beleuchten.

 

Ein Leichtgewicht

Kiri-Holz ist das Leichtgewicht unter den Werthölzern und eines der leichtesten Nutzhölzer überhaupt. Dennoch ist es verhältnismäßig stabil für sein Gewicht. Genau diese Kombination aus Gewicht und Stabilität macht es für viele Anwendungen interessant, wo es darum geht Gewicht einzusparen. Nicht umsonst spricht man in Fachkreisen vom Aluminium der Hölzer. Vor allem bei vielen Möbeln, die in ausgebauten Wohnwagen, Flugzeugen oder auf Schiffen und Yachten zum Einsatz kommen, ist das geringe Gewicht des Holzes gefragt. Wer gern und oft umzieht, wird auch die leichten Möbel aus massivem Paulownia-Holz sehr zu schätzen wissen.

Eine besonder Farbe und Maserung

 

Durch sein schnelles Wachstum und den damit verbundenen markant breiten Jahrringen, zeigt Paulownia eine ganz eigene Maserung, die sich deutlich von unseren gängigen Holzarten unterscheidet. Hinzu kommt seine Farbe, die von einem hellen, leicht gräulichen Ton bis hin zu einem warmen Honiggelb reicht. Das Holz kann daher sowohl mit einer optisch ansprechenden Naturoberfläche zum Einsatz kommen als auch problemlos in allen gewünschten Farbtönen gestrichen werden. Da das Paulownia-Holz sehr hell ist, lässt es sich in nahezu jeder gewünschten Farbe anstreichen und unterliegt so nicht der Gefahr - wie dunkle Hölzer - dass die Holzfarbe beim Verbraucher nicht im Trend liegt. Aktuell fragen Verbraucher eher helle, leichter wirkende Hölzer nach und  wann sich Trends wandeln lässt sich meist nicht absehen. Ein dunkles Holz, bei dem man auch noch die Maserung sehen möchte kann man nicht heller streichen, ein helles Paulownia-Holz allerdings sehr leicht dunkler.

 

Formstabilität

Kaum ein anderes Holz ist so formstabil wie das Kiri-Holz. Es quillt und schrumpft weitaus weniger als andere Hölzer, da es weniger Feuchte aufnimmt. Diese Eigenschaft wird besonders beim Bau von Musikinstrumenten sehr geschätzt. Im asiatischen Raum sind Instrumente, welche aus hochwertigen Paulownia-Holz gefertigt wurden, sehr weit verbreitet. Auch beim Bau von Fenstern und Türen, die Kontakt zum Außenbereich haben, wird die Formstabilität und geringe Wiederbefeuchtung geschätzt. Denn auch hier ist eine hohe Maßhaltigkeit bei ständig wechselnden Witterungseinflüssen gefragt.

 

Ein weiteres, wichtiges Einsatzgebiet für Paulownia-Holz ist der Bau von Surfbrettern. Hier geht es weniger um die Formstabilität als um deren Ursache: die geringe Wasseraufnahme. In Kombination mit dem geringen Gewicht, zeigt es  hervorragende Schwimmeigenschaften, ohne dass sich der permanente Wassereinfluss schädlich auf das Holz auswirken kann. 


Kiri-Holz - Ein Vielseitgkeitstalent

 

Hochwertiges Paulownia-Holz findet vielfältig Anwendung. Es kommt oft versteckt in Surfbrettern, Skiern und Snowboards vor. Auch wenn man es dort nicht sieht, sind für diese Einsatzgebiete in der Regel sehr hohe Holzqualitäten nötig, da das Material dort extremen Belastungen ausgesetzt ist. 

 

Je nach Art des Einrichtungsgegenstandes findet man, auch in unseren Breiten, schon häufig Möbel in denen mal mehr oder mal weniger offensichtlich Paulownia verbaut ist. Beim oberflächlichen Einsatz setzt eine der wenigen negativen Aspekte des Holzes dem Einsatz gewisse Grenzen: seine geringe Oberflächenhärte. Genau diese macht es aber in Japan zu etwas ganz Besonderen. Es bedeutet nämlich für den Besitzer, dass er besonders pfleglich damit umgehen muss. So werden in Japan auch Bodenbeläge aus KIRI-HOLZ gefertigt. Ein Kiriholzboden ist eine Besonderheit, die jedoch mit den typisch japanischen Lebensgewohnheiten zu tun hat, wo es im traditionellen Privathaushalt keine schweren Möbel gibt und der Wohnraum in der Regel nur auf Strümpfen betreten wird. 

 

Japan pflegt aber vor allem auf Grund seiner Mythologie einen ganz eigenen Kult um den Kiribaum, weshalb in diesem Land auch auf lange Sicht hinaus die weltweit höchsten Preise für hochwertige Paulowniahölzer bezahlt werden. Gegenstände aus Kiriholz sind für sie Statussymbole und Glücksbringer in einem. Nicht nur in Japan, sondern vor allem auch in China, wird Kiriholz deswegen vornehmlich dort eingesetzt, wo man einem anderen Menschen seine besondere Wertschätzung zeigen möchte. Dies ist bei Kinderwiegen ebenso der Fall, wie bei Särgen, die zum Teil aus extrem dicken Massivholz gefertigt werden.

  

Der Aufwand, den die Produktion von Kiri-Wertholz ausmacht, ist eine Investition die sich lohnt. Wertholz, welches sich durch Astfreiheit, gleichmäßige Struktur und Farbe und größtmöglichen Sägebreiten und -längen auszeichnet, hat zahlreiche Anwendungsgebiete. Gebiete, in denen für makelloses Holz entsprechend hohe Preise bezahlt werden können und auch tatsächlich erzielt werden, weil die Eigenschaften des Kiri-Holzes so einmalig sind wie der Baum selbst.

 


Verwendung des Holzes

Fahrzeugbau - Tiny Houses

Kiri-Holz eignet sich perfekt für Tiny Houses, weil es dort neben der Einsparung von Gewicht auch durch die sehr guten Dämmeigenschaften und Witterungsbeständigkeit Vorteile bietet.

 

Auch beim Bau von Fenstern und Türen, die Kontakt zum Außenbereich haben, wird die Formstabilität und geringe Wiederbefeuchtung geschätzt.

 

Furnierholz für Verpackungen

Versteckt in diversen Deko- und Geschenkartikeln wird bereits heute sehr oft Paulownia eingesetzt. So beispielsweise kleine Holzschachteln oder Obstschalen, die deutlich leichter sind, als gewöhnliches Holz und somit eine ganz besondere Haptik aufweisen. Es nimmt auch kaum den Geruch der eingepackten Waren an. 

 

Klangholz

Im asiatischen Raum sind Instrumente, welche aus hochwertigem Paulownia-Holze gefertigt wurden, sehr weit verbreitet. Die Eigenschaft wenig Feuchtigkeit aufzunehmen wird hier besonders geschätzt. Auch in Europa finden Gitarren aus Kiriholz eine immer größere werdende Fangemeinde. 

 

Sportartikel

Ein weiteres, wichtiges Einsatzgebiet für Paulownia-Holz ist der Bau von Surfbrettern, Skiern und Snowboards. Auch wenn man es dort nicht sieht, sind für diese Einsatzgebiete in der Regel sehr hohe Holzqualitäten nötig, da das Material extremen Belastungen ausgesetzt ist. 

 

Neben der mechanischen Belastung ist in diesem Anwendungsbereich auch die Dauerhaftigkeit bei Wassereinfluss wichtig. Selbst bei permanenten Wassereinfluss gibt es keine negativen Auswirkungen auf das Kiri-Holz.

 

Fußboden

Die geringe Oberflächenhärte macht das Kiri-Holz in Japan zu etwas ganz Besonderem und deshalb wird es dort auch für Fußböden eingesetzt. Ohne pfleglichen Umgang würde das Paulownia-Holz schnell Druckstellen bekommen, weshalb es einen Besitzer umso mehr ehrt, wenn der Fußboden in einem guten Zustand ist.

 

Von der Kinderwiege bis zum Sarg

Holz - Sarg - Kiriholz

Gegenstände aus Paulownia gelten in Asien als Glücksbringer und Statussymbol zugleich. Es ist Tradition eine Kinderwiege aus dem Baum zu fertigen, der nach der Geburt des Elternteils gepflanzt wurde. Auch für Särge hat sich die Paulownia als geeignet gezeigt und ist dafür das dritthäufigste Holz.

Spezialanwendungen

Kiriholz im Schiffsbau

Außerdem ist das Holz bei ausgebauten Flugzeugen, bei Wohnmobilen und Caravanen, oder auf Schiffen und Yachten beliebt. Hier muss auf ein möglichst geringes Gewicht geachtet werden und dennoch will man einen optisch ansprechenden Innenraum gestalten. Hier bietet Paulownia-Holz die perfekte umweltschonende Alternative zu Balsa und Kunstoffen.