https://wald-marktplatz.de/forstwissen/behoerde

Welche Behörden sind für mich und meinen Wald zuständig

Ämter & Behörden


Eine Behörde oder ein Amt ist für die Umsetzung von Gesetzen und öffentlichen Interessen zuständig und übernimmt Dienstleistungen des Staates gegenüber seinen Bürgern. Grundlage ihres Auftrags sind Bundes- und Landesgesetze. Die Dienstleistungen variieren daher in den jeweiligen Bundesländern. Behörden sind hierarchisch gegliedert und bestehen meist aus einer obersten und einer unteren Behörde.Mit den folgenden Behörden können Waldeigentümer in Kontakt kommen:

Forstbehörde

Gemeindeverwaltung

Grundbuchamt (Katasteramt)

Untere Jagdbehörde (ST)

Untere Naturschutzbehörde


Welche ist meine zuständige Forstbehörde?

 

 

Die Forstbehörden haben regional Flächen festgelegt, in denen sie zuständig sind. Welche Forstbehörde für Ihren Wald zuständig ist, richtet sich daher einzig nach der Lage Ihres Waldes. Ihr Wohnsitz spielt für die Forstbehörde keine Rolle. Direkter Ansprechpartner für Sie als Waldeigentümer ist immer die Untere Forstbehörde. Je nach Bundesland trägt die Untere Forstbehörde unterschiedliche Bezeichnungen beziehungsweise ist mit anderen Behörden zu einer Verwaltung zusammengefasst.

  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - Bayern
  • Forstamt - in Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen
  • Forstbezirk - in Sachsen
  • Forstbetriebe - Sachsen-Anhalt
  • Landwirtschaftskammer - Niedersachsen, Schleswig-Holsteine
  • Oberförsterei - in Brandenburg
  • Regionalforstamt - Nordrhein-Westfalen
  • Untere Forstbehörde - Baden-Württemberg

 

Aufgaben der Unteren Forstbehörde:

  • Forstschutz - Schutz vor Gefahren, die dem Wald durch Dritte drohen
  • Waldschutzes - Schutz des Waldes vor Gefahren, die ihm von der belebten oder unbelebten Umwelt drohen
  • Forstaufsicht - Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften durch die Waldbesitzer
  • Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange (TÖB)
  • Fachplanungen für den Wald
  • Umweltbildung wie Waldführungen, Waldjugendspiele, Waldpädagogik, Schulungen
  • Beratungen für Waldbesitzer
  • Fördermittelberatungen
  • Planung und Überwachung von Naturschutzmaßnahmen (Vertragsnaturschutz)
  • Betriebsführungen

Welche ist meine zuständige Forstbehörde?

Die Forstbehörden haben regional Flächen festgelegt, in denen sie zuständig sind. Welche Forstbehörde für Ihren Wald zuständig ist, richtet sich daher einzig nach der Lage Ihres Waldes. Ihr Wohnsitz spielt für die Forstbehörde keine Rolle. Direkter Ansprechpartner für Sie als Waldeigentümer ist immer die Untere Forstbehörde. Je nach Bundesland trägt die Untere Forstbehörde unterschiedliche Bezeichnungen beziehungsweise ist mit anderen Behörden zu einer Verwaltung zusammengefasst.

  • Forstamt - in Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen

  • Oberförsterei - in Brandenburg

  • Forstbezirk - in Sachsen

  • Forstbetriebe - Sachsen-Anhalt

  • Regionalforstamt - Nordrhein-Westfalen

  • Landwirtschaftskammer - Niedersachsen, Schleswig-Holsteine

  • Untere Forstbehörde - Baden-Württemberg

  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - Bayern

Aufgaben der Unteren Forstbehörde:

  • Forstschutz - Schutz vor Gefahren, die dem Wald durch Dritte drohen

  • Waldschutzes - Schutz des Waldes vor Gefahren, die ihm von der belebten oder unbelebten Umwelt drohen

  • Forstaufsicht - Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften durch die Waldbesitzer

  • Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange (TÖB)

  • Fachplanungen für den Wald

  • Umweltbildung wie Waldführungen, Waldjugendspiele, Waldpädagogik, Schulungen

  • Beratungen für Waldbesitzer

  • Fördermittelberatungen

  • Planung und Überwachung von Naturschutzmaßnahmen (Vertragsnaturschutz)

  • Betriebsführungen

Welche ist meine zuständige Forstbehörde?