Westamerikanische Hemlocktanne (Tsuga heterophylla)


Hemlocktanne - für 2020


Tsuga heterophylla

Herkunft: ohne

Qualität: 3-jährig 2/1 im Container 

Größe: 20-30cm

Versand: sofort

 

Lieferug auf Anfrage
 

0,00 €

  • 7 kg
  • leider ausverkauft

Hemlocktanne - für 2021

 

Tsuga heterophylla

Herkunft: ohne

Qualität: 3-jährig 2/1 im Container 

Größe: 20-30cm

Versand: sofort

 

Lieferung auf Anffrage
 

0,00 €

  • 7 kg
  • leider ausverkauft


 

Kurz und knapp

  • Wirtschaftlich wichtiger und raschwüchsiger Waldbaum des westlichen und des nordöstlichen Nordamerika und mit max. 45 m Höhe und 1,2 m Stärke die größte Art der Gattung Tsuga (Hemlocktannen), welche in massenreichen Reinbeständen in den nebelreichen Küstenregionen wächst oder häufig in Mischung mit der Sitkafichte (Picea sitchensis), der Douglasie (Pseudotsuga menziesii) und des Riesenlebensbaumes (Thuja plicata) 
  • Künstlich flächig verbreitet im ostasiatischen Raum; einzelne Versuchsanbauten in Deutschland 
  • Der bis zu 500 Jahre alt werdende Nadelbaum ist in Mitteleuropa fast völlig winterhart und sehr schattentolerant, was ihn für die Bildung eines wüchsigen Unterstandes für Lichtholzarten interessant macht 
  • Benötigt feuchtere und schattige Lagen und meist frische Böden, erweist sich aber was die Nährstoffversorgung anbelangt als weitgehend anspruchslos; durch ihr flaches Wurzelsystem ist sie besonders windwurfanfällig 
  • Das Holz ist leicht bis mittelschwer, gering spaltbar und wenig dauerhaft; häufig genutzt in der Papierindustrie, aber auch verwendet im Innenausbau, für Bekleidungen, Saunaräumen (harzfrei) und Einbaumöbel

 

Quellen

 

GD-Holz (2020): Hemlock, Purpurtanne – Holz-ABC. https://www.gdholz.net/holz-abc/hemlock-purpurtanne.html. 

 

Huber, J.; Brändle, J.; Hein, S.; Borowski, M.; Endres, L. (2012): Nur wenige Gastbaumarten setzen sich durch. Holz-Zentralblatt, 138. Jahrgang, Heft Nr. 12, S. 327-328. 

 

Roloff, A.; Bärtels, A. (2008): Flora der Gehölze – Bestimmung, Eigenschaften, Verwendung. Verlag Ulmer, 4. Auflage. ISBN: 978-3-8001-8246-6. 

 

Schütt, P.; Schmuck, H. J.; Stimm, B. (2013): Lexikon der Baum- und Straucharten – Das Standardwerk der Forstbotanik. Nikol Verlag, 2. Auflage. ISBN: 978-3-86820-123-9. 

 

Springer, S.; Frischbier, N.; Binder, F. (2019): Heute schon für morgen testen. LWF aktuell 123, S. 14-18.