Wirtschaftlichkeit - Mischwald


 

Mit mehreren Baumarten kann man flexibler auf die Marktlage oder Preisschwankungen reagieren. Außerdem haben Forscher der Technischen Universität München beim Auswerten von über 100 Fallstudien aus der ganzen Welt herausgefunden, dass Mischwälder 15% Prozent produktiver als vergleichbare Monokulturbestände sind und das unabhängig vom Alter oder Artenzusammensetzung.

 

Das liegt daran, dass unterschiedliche Baumarten auch unterschiedliche Kronen und Wurzeln ausbilden, die sich wunderbar ergänzen. So ist der Bestand insgesamt besser mit Licht, Wasser und Nährstoffen versorgt. Wie Studien zeigen kann das Wachstum von Fichte oder Buche gefördert werden, wenn einem Fichtenbestand mit armen Boden Buche beigemischt und bei guten Bodenverhältnissen in einem Buchenbestand Fichten gepflanzt werden.

 


Video: Forst Plus

Der Wald der Zukunft ist ein Mischwald, der mehr Vielfalt, mehr Schutz und mehr Ertrag bietet. Er bindet mehr CO2 und erweitert den Lebensraum vieler Arten, insbesondere von Bienen und anderen Bestäubern.


Video: Grünland Plus


Video: Ein Kiri Wuchsjahr


Video: Investorenreise